Wachtel – Eierschachteln aus Pappe für 12 Eier

0,29 *

Wachtel – Eierschachteln aus Pappe für 12 Eier

Artikelnummer: 7402 2460002 Kategorien: , Themenbereich: , , ,

Beschreibung

Wachtel – Eierschachteln aus Pappe für 12 Eier

 


Die Wachtel Eierschachteln aus Pappe sind sehr stabil verarbeitet, wodurch eine sichere Lagerung der Wachteleier gewährleistet ist. Aufgrund der Verschließbarkeit der Verpackung können Ihre Wachteleier auch sicher Versand werden, da diese nicht so schnell zu Bruch gehen.

 


Produkteigenschaften Wachtel  Eierschachteln aus Pappe:

  • Maße: Länge 122 mm, Breite 95 mm, Höhe 42 mm
  • Lieferung ohne Inhalt/Eier
  • 12er Eierschachtel
  • Verpackungseinheit: Stück

 


Die Wachtel

Wachteln gehören zu den Hühnervögeln und sind die kleinste Art dieser Gattung. Die aus Ostasien stammende Unterart der Japanischen Legewachtel (Coturnix coturnix japonica) wird in Europa wegen ihrer schmackhaften Eier und ihrem Fleisch bevorzugt als Hausgeflügel gehalten.

Körpermerkmale:

Die Wachtel ist ungefähr starengroß und lebt gerne im Verborgenen, wildlebende Wachteln bekommt man also kaum zu Gesicht. Es sind auch vom Aussehen her unauffällige Vögel mit sand-grau-braunem Gefieder sowohl bei der Henne als auch beim Hahn. Vor allem in der Fortpflanzungszeit sind Wachteln in der Morgen- und Abenddämmerung sehr aktiv. Es handelt sich um Bodenvögel, die dort mit ihren langen Krallen nach Futter scharren. Sie leben und brüten auf Ackerland, trockenen Wiesen, in Steppen und wenig bestandenem Buschland. Männchen und Weibchen sehen fast gleich aus. Sie tragen weiße und schwarze Längsstriche am Kopf, der Wachtelhahn besitzt einen schwarz gefärbten Kehlkopf. Beide haben einen kleinen, gebogenen Schnabel. Von März bis April beginnen sich erwachsene Tiere zu mausern, den Höhepunkt erreicht die Mauser ab der zweiten Junihälfte. Es gibt auch Zwergwachteln, die mit einem Gewicht von 70 g noch winziger und leichter sind als die Wachteln.

Nachwuchs:

Der Wachtelhahn begattet mehrere Hennen, unter den Männchen kommt es oft zu Machtkämpfen. Die Wachtelhennen scharren nach der Paarung am Boden eine flache Mulde, polstern diese sparsam aus und legen darin sieben bis zwölf ovale Eier, die eine glänzende helle Schale mit vielen dunklen Sprenkeln besitzen ab. So ein winziges Ei wiegt nur 12–14 g. Eine Henne legt bis zu 300 Eier pro Jahr. Nach der Brutzeit, die von Mitte Mai bis Juli andauert, schlüpfen nach 16 bis 19 Tagen die Küken aus. Nur die Henne übernimmt das Brutgeschäft und führt auch später die Jungen. Sie verlassen als Nestflüchter bereits nach wenigen Stunden das Nest. Die Jungvögel können schon mit 11 Tagen flattern und ab dem 19. Lebenstag vollständig fliegen.

 

Bitte warten...

Zusätzliche Information

Gewicht 0.02 kg